Tag 55 km 18 Halbzeit

Am Morgen bin ich zwanzig Minuten vor den Damen gestartet. Die drei Männer hatten ein größeres Programm vor und waren schon weg.

Ziemlich genau am diesjährigen Halbzeitpunkt, hatte es ein Wegweiser. Ich habe ein Bild gemacht, die Mädels sind einfach vorbei gelaufen.

Und direkt danach wechselte der Weg wieder von Forststraße in Matschweg.

Zudem standen mehrere Flusskreuzungen ins Haus. Diese können bei schlechtem Wetter gefährlich werden, die letzten Tage waren aber trocken. An der ersten Kreuzung war das Wasser kaaaalt. Danach war es nicht wärmer, aber die Füße waren ja schon naß. Dann ist es nicht mehr so schlimm.

Und der Weg mit seinem auf und ab zog sich wieder wie Kaugummi. Vielleicht lag es auch an den 30 km von gestern. Auch die Mädels waren froh, als wir den Unterstand erreicht hatten.

Kurz danach kam auch noch die Texanerin an. Zusammen mit einem weiteren Deutschen. Wie klein diese Hikerwelt doch ist. Somit ist es ziemlich voll im Shelter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s