Tag -71 Höhentraining

Da jemand aus der Familie vor einem eigentlich zu feiernden Ergeinis flüchten wollte, gab es einen Familienausflug übers Wochenende in die Alpen nach Oberstdorf. Erkenntnis des Wochenendes: Gehe nie mit den drei Mädels wandern, in den Alpaufstiegen machen die dich sowas von nass und du stehst dann die ganze Zeit nur hechelnd da.

Sieht dann so aus:

Die Gratwanderung vom Söllereck bis zum Fellhorn ist zwar streckenmäßig nicht viel, 7km ungefähr, aber die 716 Höhenmeter hoch und 158 Höhenmeter runter haben dann doch ganz schön platt gemacht.

Das Training zeigt dann aber doch Wirkung, trotz der ganzen Hechelei am nächsten Tag kein Muskelkater. Da das Wetter am Morgen nicht so gut war, haben wir erst die Skiflugschanze besichtigt. Erst am Mittag haben wir nochmals einen 10km Spaziergang unternommen. Die Breitenbachklamm war das Ziel und da wir gerade im Schwung waren, sind wir das Tal weiter gelaufen.

Am dritten Tag haben wir die Wanderung vom ersten Tag fortgesetzt und noch den Abschnitt vom Fellhorn bis auf die Kanzelwand vervollständigt. Danach noch ein entspannter Besuch auf dem Walmendinger Horn, Bergbahnen sind toll 🙂

Die Höhenluft hat sicher gut zur Fitnessbildung beigetragen. Machen Profisportler auch so. Ob das Frühstücksbuffet und das 4 Gänge Abendessen der Halbpension den Trainingserfolg zerstört hat?

PS: Wow, ein Kilo Muskelmasse aufgebaut. Ganz bestimmt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s