Tag 44 km 37 Kanu 2

Die Zelte waren morgens mal wieder klatschnass. Und die Sonne kommt erst spät über die Berge. Also das Zelt nass abgebaut und eingepackt.

Kurz nach neun Uhr wieder auf den Fluß. Heute war er schon ruhiger, nur noch wenige Stromschnellen. Auch wieder zwei Dreher drin gehabt. Passiert immer, wenn man durch die Stromschnelle in den Eddie (Wirbel) fährt und nicht genug Schwung hat. Dann dreht einen das Wasser des Wirbels unweigerlich mit.

Zum Mittag waren wir an der Blue Duck Station, da wo alle anderen Touristen anfangen. An unserer nächsten Campsite wurden auch gerade Touris eingeladen. Man kann hier einen Tag paddeln, dann wird man von einem Jetboot wieder eingesammelt. Der Fahrer war auch recht nett, er hat uns erklärt wo wir am besten anlanden können. Da wo er seine Touris aufgesammelt hat, konnten wir zwar aussteigen, an unsere Tonnen konnten wir trotzdem nicht kommen. Also um die Landzunge rumfahren und dank Eddie wieder etwas zurück. Falls wir das Manöver vermasseln wollte er und aufsammeln. Top.

Dann schnell das Zelt aufbauen, es ist jetzt auch trocken. Heute hat das Wetter auch gut mitgespielt, morgen früh könnte es nass werden. Mal schauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s